Hetze aus politischem Kalkül


Die Medien liefern heute mal wieder ein schönes Beispiel, wie man beim fleißigen Gutmenschen Angstzustände entfachen kann.

Kurz vor dem Prozessauftakt gegen die mutmaßliche „NSU Terroristin“ Beate Zschäpe, veröffentlichen die Medien eine, ich nenn sie mal geschönte, Fahndungsliste. Bei den gesuchten handelt es sich, wie sollte es anders sein, um rechtsextreme „Neonazis“ die z.Z. abgetaucht sein sollen, sich also einer Festnahme entziehen.

Im Oktober 2012 hatte Innenminister Friedrich noch von 110 gesuchten „Rechtsextremisten“ gesprochen, nun sollen es schon 266 sein. Da fragt man sich wer zählt denn heutzutage schon alles in dieses Klientel, denn die Welt schreibt selber (Martin Lutz):

„Die Delikte, die zum Haftbefehl führten, haben dabei nur selten einen politisch motivierten Hintergrund – so geht es oft auch um Taten wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt –, eine terroristische Straftat ist nicht darunter.“

rechtsextrem-600x453(es sagt schon einiges aus, dass solche Bilder extra angefertigt werden)

Man präsentiert diese kleinen Fische nun als potenzielle Rechtsterroristen und dies mit Sicherheit nicht nur wegen dem NSU Prozess, auch die Wahlen stehen vor der Tür und man wird sich da keine Partei über der 5% Marke wünschen, die den einheitlichen Wunsch einer EU Diktatur entgegentritt.

Mich würde mal interessieren, wieviele „Rechtsextremisten“ diese Datei denn deutschlandweit erfasst. Die Zahlen beruhen nämlich zum großen Teil auf der 2012 ins Leben gerufenen Rechtsextremismus-Datei sowie den Datenbanken der Länderpolizeien (Inpol) und des Bundesamtes für Verfassungsschutz (Nadis), wie die Welt berichtet. Diese Frage stellt sich der Steuerzahler wohl auch immer wenn er den Weg zur Wahlurne geht, wie schnell gehört man zur verhassten politischen Opposition, zu den Geächteten? Man merkt schnell, auch heute gilt, „denn das Sprichwort lehrt, wer die Wahrheit sagt, braucht auch ein verdammt schnelles Pferd“.

Ich denke, jeder sollte wissen, dass Zuhause vor dem Computer kein „Kampf“ gewonnen werden kann, vernetzt und unterstützt euch, damit ihr aufgefangen werdet, solltet ihr einmal in dieser Datenbank landen.

Quelle:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article114347519/266-abgetauchte-Neonazis-als-tickende-Zeitbomben.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s