Antideutsche demaskieren


Heute habe ich mal wieder das Thema „Antideutsche“ auf dem Plan. Ich finde es doch recht „interessant“ wenn es Menschen in diesem „Staat“ gibt, die sich gegen das deutsche Volk aussprechen. Ich finde es aber erst recht gefährlich, wenn diese auch noch oder besser sogar als Sittenwächter – öffentliche Ämter bekleiden.

Wenn bis heute eine Frankfurter Schule besteht, die den Deutschen einen Selbsthass aufzwingt und ihnen die eigene Kultur vorenthält.
Wenn bis heute Menschen – die das Deutsche Volk verachten und hassen – viele hohe Positionen besetzen. Wie soll so eine normale Gesellschaft entstehen?

Broder erklärt Merkels Zukunftvorstellung, eines multikulturellen Volks. Wie er es nennt „Rassenschande“.

Nun war ich mal wieder auf Recherche und wurde auch direkt wieder fündig.

Mir ging ein scheinbarer Jüngling der Frankfurter Schule ins Netz, der sich in der Altenpflege engagiert. Mich persönlich stimmt es nachdenklich, wenn ein „Antideutscher“ sich um die Pflege von unseren deutschen Großeltern und Eltern kümmert. Ich finde es in diesem Sinne auch nicht mehr verwunderlich, dass die Altenpflege immer teurer wird und die eigentliche Pflege immer weiter zurückgeschraubt wird. Da kommen einem gleich wieder Gedanken an Begriffe wie „Wucher“, in den Kopf. Ich könnte mit Sicherheit nun einige Artikel raussuchen, die deutlich machen, wie viele alte Menschen (auch dank ihrer Kinder und Enkel) in Altersheimen dahinvegetieren. Nun könnte man sich aber auch vorstellen, dass der Stellenabbau und die gleichzeitig steigenden Preise, für die Pflege System haben. Wenn die ach so tollen Medien wollten, dann könnten sie schon lange anprangern, wie hier Kosten gespart werden und Altersheime eher „Sterbeheimen“ gleich kommen. Ein sehr guter Artikel dazu.

Zurück zu unserem „Antideutschen“ – dieser Mann also, der sich nicht nur in einer Stiftung betätigt, sondern auch in der Geschäftsleitung eines „Vereins“ für Wohlfahrt sitzt, dem gefiel folgendes Zitat:

deutsch mich nic

GEGEN DEUTSCHLAND – Muss ich erwähnen, dass dieser Mann offensichtlich auch Interesse an Zionismus, Freimaurerei, Bomber Harris, Theodor Adorno und Winston Churchill hat? Was treibt ein Mann der sich „sozial engagiert“ überhaupt auf solch einer Facebookseite, in der es z.B. heißt: „komm, hör mir uff mit deim marxquatsch. leg mal lieber eine…“ oder „nieder mit deutschland. für den alkoholismus!“. Ich persönlich finde es mehr als bedenklich.

Ich hätte sicher nichts dagegen, wenn er gegen Chauvinismus und Rassismus wäre – wie jeder idiotische Gutmensch. Doch dieser Mann scheint da doch eher eine lenkende Funktion zu haben und hier sieht man mal wieder, dass an alle Schalt- und Waltpunkte deutschfeindliche Kräfte gesetzt werden und damit meine ich nicht deutsch = Herrenmensch, wie diese Idioten es gern hätten. Es freut mich aber wie diese Leute sich selber entlarven.

Meine Damen und Herren,

Dr. Jürgen Richter, Gerontologe und Sozialpädagoge, seit 1993 Geschäftsführer der AWO Frankfurt und der Johanna-Kirchner-Stiftung, ist seit 1993 Mitglied der SPD, seit 1981 AWO Mitglied und auch seit 1975 Mitglied bei den Falken.

Zur Zeit ist er außerdem Vorsitzender der Landesliga der Wohlfahrtsverbände und des Landesausschusses der Jüdischen Gemeinden in Hessen. Er gehört der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Schurz-Steuben-Geselllschaft und der Deutsch-Britischen Gesellschaft an.
Er hat sich nicht nur mit der Geschichte der Arbeiterwohlfahrt intensiv beschäftigt, sondern auch mit seiner Geburtsstadt  Berlin, insbesondere mit dem Berlin der 1920er Jahre, sehr gerne liest er in der Freizeit historische Kriminalromane aus dieser Epoche. (Der AWO Homepage entnommen)

Im übrigen wurde auch dieses Bild auf der ominösen Seite gepostet – ich frage mich, wie er das als SPD Mitglied  verantworten kann.

fspd

Advertisements

Eine Antwort zu “Antideutsche demaskieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s