Putin und die Wende in Russland


Putin und die Wende in Russland

Seitdem Wladimir Putin russischer Präsident ist, hat sich in der Politik Russlands eine Wende vollzogen. Was mit der Übergabe des Präsidentenamtes von Boris Jelzin (jüdischer Malteserritter) auf Wladimir Putin tatsächlich geschehen ist, ist der Weltöffentlichkeit weitestgehend entgangen und wird selbst manchen Kennern weltpolitischer Zusammenhänge erst durch die neueren Entwicklungen in der russischen Politik allmählich bewusst.

Die Oligarchen um Jelzin waren 1999 in eine große Korruptionskrise verwickelt. Jelzin konnte nicht mehr als Präsident kandidieren, weil seine Niederlage absehbar war. Man setzte nun alles auf Putin, den man für einen loyalen Mann hielt. Doch kurz nach der Amtsübernahme zeigte Putin sein wahres Gesicht. Er ließ die größten Betrüger des russischen Volkes Beresowski (jüdischer Malteserritter) und Gussinski (führender Kopf der russischen B’nai B’rith), die die Medien in Russland kontrollierten, verhaften. Beresowski konnte nach London ins Exil flüchten. Putin ließ ferner alle Großbetrügereien in der Wirtschaft untersuchen und dokumentieren. Am 25.Oktober 2003 wurde der mächtigste jüdische Oligarch Michail Chodorkowski (führender Kopf der russischen B’nai B’rith) verhaftet, der sich bis zu diesem Zeitpunkt ca. neun Milliarden Dollar ergaunertes Volksvermögen eingeheimst hatte, neun Monate zuvor wurde seine rechte Hand Platon Lebedew festgenommen. Die meisten anderen Großverbrecher setzten sich daraufhin Hals über Kopf ins Ausland ab. Der Jude Roman Abramowitsch (kontrollierte TV Nova in Tschechien) flüchtete nach England zu seinem Gaunerfreund Boris Beresowski und Leonid Newslin entwischte ins sichere Israel. In letzter Minute konnten Putin und seine Leute vom Geheimdienst FSB noch vereiteln, dass große Anteile an den russischen Bodenschätzen nach Amerika transferiert werden konnten. 2010 wurde der jüdische Bürgermeister von Moskau, Juri Luschkow (führender Kopf der russischen B’nai B’rith), durch Putins Kabinettschef ersetzt.

LEITUNGSPERSONAL DER RUSSISCHEN B’NAI B’RITH

Ю. Лужков / Luschkov (ehemaliger Bürgermeister v. Moskau / seine Frau ca. 6 Mrd. USD)
В. Гусинский / Gusinskij (ehem. Zeitungsherausgeber)
А. Смоленский / Smolenskij
А. Шаевич / Schaevich
М. Ходорковский / Chodorkovskij (vormals Jukos, jetzt Lagerhaft / vormals ca. 35 Mrd.)
М. Фридман / Fridman (Oberster Chef/Besitzer der Alfa-Bank, Moskau / Vermögen ?)
П. Авен / Aven
Б. Хаит / Cheit

MITGLIEDER DER RUSSISCHEN MALTESER-LOGE

https://derpressespiegel.files.wordpress.com/2014/01/ed110-brc3bcderdermalteser-loge.jpg

 

Борис Ельцин / Boris Jelzin (Platinmine in Russland)
Михайль Горбачев / Michael Gorbatchev
Борис Березовский / Boris Beresovskij
А. Яковлев / A. Jakovlev
Роман Абрамович / Roman Abramovich (ca. 30 Mrd.)
Э. Шеварнадзе / E. Schewarnadze
С. Лисовский / S. Lisovskij
П. Бородин / P. Borodin

Die internationale Finanzelite wurde von Putin aus dem Land gefegt, zumindest soweit es ihm möglich war. Führende Positionen ließ er mit russischen Patrioten aus dem Geheimdienst besetzen. Bisher wurden acht Anschläge auf Putin verhindert, von denen man in den deutschen Medien natürlich nichts gehört hat. Im Gegenteil hetzen die deutschen Medien gegen Putin, was man anhand des manipulierten Putin-Interviews von der ARD sehr deutlich sehen kann.1

2002 veröffentlichte der Amerikaner David Duke sein Buch „Jewish Supremacism. My Awakening to the Jewish Question“, in welchen er den enormen Einfluss von radikalen Juden in Amerika beschreibt. Die Erstausgabe auf Russisch wurde in der Duma (russisches Parlament) angeboten und die ersten 5000 Exemplare waren in wenigen Wochen verkauft. Am 25. Januar 2005 forderte eine Petition von 500 russischen Zeitungsherausgebern, Duma-Abgeordneten, Akademikern und Intellektuellen das Verbot von jüdischen Organisationen in Russland, weil man den Rassismus gegen Nichtjuden stoppen will.2 Seitdem Russland von der Kontrolle durch zionistische Medienmoguls befreit ist, hat sich die Berichterstattung in Russland erheblich geändert. Seit September 2005 überträgt der russische Sender Russia Today freie Nachrichten in englischer Sprache.3 Eine Kreml-Kommission wurde ins Leben gerufen, um die „historische Wahrheiten“ zu sichern, und sich vor „internationaler Propaganda “ zu schützen. 2010 stellte Putin umgerechnet ca. 20.000 Euro zur Verfügung, um die „patriotische Bildung“ der Jugend zu stärken.

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Putin und die Wende in Russland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s