Steinmeier versus Friedensdemonstranten – Analyse


Am Montag hatte die SPD zu ihrem Wahlkampfauftritt, auf dem Berliner Alexanderplatz geladen. Womit möchtegern „Außenminister“ Frank-Walter Steinmeier wohl nicht gerechnet hatte, war die Tatsache, dass auch an diesem Montag wieder eine der „Montagsdemonstrationen“ stattfand und so traf die „Genossenschaft“ auf, wie der Spiegel schreibt, „ein diffuses Bündnis aus linken Gruppen und Verschwörungstheoretikern„. Als Steinmeier dann auf die Bühne trat, störten ihn die Protestler durch „Kriegstreiber“ rufe und ein Trillerpfeifen-Konzert. In die Ecke gedrängt, dachte er sich wohl, dass er nicht wie einst de Maizière an der Berliner Humboldt-Uni enden möchte und so ging er in die Offensive.

Die Medien haben eigentlich kaum über den Inhalt seiner Aussagen berichtet, sondern einfach nur wieder die Montagsdemonstranten denunziert und so möchte ich doch einige dieser Bekenntnisse aufschlüsseln.

 

Ein paar seiner orwellschen Verdrehungen:

 

„Weil wir den Frieden wollen, dürfen wir es euch nicht so einfach machen.“ 0:39 Minute

Damit möchte er sagen, dass es nicht nur einfach einen Frieden geben darf, nein – er muss nach den Konditionen der Transatlantiker ablaufen (deswegen betont er das WIR). Der zweite Teil seines Satzes legitimiert die Diffamierung der Montagsdemonstrationen. Sie dürfen es den Friedensaktivisten nicht so einfach machen, ihnen nicht das Feld überlassen und deswegen werden sie lächerlich gemacht.

 

„Die Welt besteht nicht auf der einen Seite aus Friedensengeln und auf der anderen Seite aus Bösewichten. Die Welt Welt ist leider komplizierter und Gott sei dank, gibt es einige Menschen, die sich dieser Kompliziertheit widmen und Wege aus der Ukraine suchen.“

Er hätte auch sagen können man muss auch mal in den sauren Apfel beißen und mit offensichtlichen Rassisten kooperieren, um sein wirtschaftliches Ziel zu erreichen. Im zweiten Satz hat er dann das EINIGE Menschen betont – es können also nur Auserwählte einen Frieden bringen. Ich weiß nicht ob er damit auch seine Unterwürfigkeit Preis gibt oder ob er sich zu diesem Kreis der Auserwählten zählt – die über das Schicksal der Ukraine bestimmen und somit schon Blut an ihren Fingern haben. 

 

„Dieser Protest dahinten, der zeigt, dass es immer noch Menschen gibt, die Europa nicht verstanden haben. Europa das ist die Lehre von Zeiten, in denen sich Menschen, sich nicht zugehört haben. In denen man aufeinander geschossen hat. Ich fordere euch auf, hört zu.“

Tja es gibt immer noch Menschen, die nicht verstanden haben, dass Europa in einer faschistischen Diktatur enden wird – sollte ihn eigentlich freuen, aber er meint es ja herablassend. Der zweite Satz verdreht mal wieder total die Verhältnisse. Obwohl seine Partei und die der CDU, die Toten in der Ukraine zu verantworten haben, schiebt er die Verantwortlichkeit irrwitzigerweise auf die Leute, die gekommen sind, um gegen den Krieg in der Ukraine zu demonstrieren – die IHN also verantwortlich machen und völlig recht haben, denn aktuell wird in Europa wieder aufeinander geschossen…

 

„Seit vier Jahren haben wir gekämpft, gegen eine ökonomische Krise, die größte Krise die wir in Europa je hatten und es waren immer Leute, wie die dahinten, die immer die ganz einfachen Lehren hatten. Die gesagt haben, raus mit Griechenland, raus mit Portugal, zurück zur D-Mark oder diesen ganzen anderen Blödsinn. Hätten wir auf die dahinten gehört, wäre Europa heute kaputt.“

Die größte ökonomische Krise, die Europa je hatte? Sag mal weiß Steinmeier, was Geschichte ist? Oh ich vergas, es ist Wahlkampf und der BRD Blödling kriegt natürlich große Lauscher, bei solchen Worten. Immer wieder sagt er abwertend „DIE DAHINTEN“, DIE die nicht zu UNSERER Gesellschaft gehören. Schaut sie euch an, DIE wollen Frieden mit ihren Trillerpfeifen und solche wollen UNS den „Allmächtigen“ sagen, wie WIR Europa retten. Mit diesen Hitlerparolen von wegen Griechenland oder Portugal solle doch ihre eigene Währung haben und UNSER Europa kaputt machen. Das Europa das WIR aufgebaut haben, das Reich der Millionen Steuerzahler, die WIR dann abschröpfen können. Pah glaubt diesen Blödsinn von wegen Frieden bloß nicht und folgt uns ins verderben. *Applaus*

 

Ich persönlich glaube, dass Herr Steinmeier zu oft den großen Diktator geschaut hat und ihn irgendwie sein Größenwahsinn gepackt hat…. Ich erinnere an das Wahlkampfmotto Motto der SPD – Das WIR entscheidet.

Ich habe verstanden 😉

 

Seine beste Aussage aber, habe ich mir für den Schluß aufgehoben. ganz am Anfang, als die Friedensdemonstranten ihm „Kriegstreiber“ entgegen rufen, sagt er:

 

„Ihr solltet euch überlegen wer hier die Kriegstreiber sind. Wer eine ganze Gesellschaft als Faschisten bezeichnet, der treibt den Krieg, der treibt den Konflikt. Ihr habt kein Recht.“

Da ein Plakat hoch gehalten wurde mit der Aufschrift „Stoppt die Nazis in der Ukraine“, denke ich, dass er die Verallgemeinerung der gesamten Gesellschaft als Faschisten, auf die Ukraine bezog und somit natürlich den Demonstranten unterstellen will, dass diese auf einem Auge blind sind und pro russisch bzw gegen die ukrainische Bevölkerung sind. In diesem Zusammenhang könnte ich mir sogar bald vorstellen, dass „zufällig“ aufgedeckt wird, dass Summen aus Russland an die Initiatoren der Friedendemos gegangen sind und einige Persönlichkeiten nun vorerst in „Untersuchungshaft“ müssen. Denn er sagt ja schon – Die dahinten haben kein Recht !!! Hätte er die Befugnisse Hunde loszulassen, er würde es wohl machen. Seine Stammwählergang wäre wohl nicht mehr in der Lage, die jungen Leute, die um ihre Zukunft kämpfen, im Zaum zu halten – warum die SPD wohl auch Jagd auf angesiedelte Neo-Wähler macht.

 

 

Hier das Video:

 

 

 

 

p.s.

 

https://i0.wp.com/www.cicero.de/sites/default/files/steinmeiers_bilanz.jpg

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s