SONDERMELDUNG! Mietvertrag des NSU-Wohnmobils gefälscht?


Die Killerbiene sagt...

Der „NSU“ fliegt dem BRD-Regime gerade in Echtzeit um die Ohren!

Hier seht ihr noch mal den Mietvertrag des letzten Wohnmobils:

.

Mietvertrag Womo 2

.

Schaut bitte genau hin!

Man erkennt, daß die Mietzeit sehr wahrscheinlich nachträglich geändert wurde.

Der 25.10.11 war vorher der 21.10.11.

Und der 04.11.11 war vorher der 01.11.11.

Der Teil „Fahrzeug am 25.10.11“ wurde eventuell ebenfalls erst nachträglich eingefügt; vermutlich auf Anweisung des BKA. Die Schrift sieht ein wenig anders aus.

Damit ergibt sich das Problem:

Wie können die Uwes am 4.11. einen Bankraub durchführen, wenn sie das Wohnmobil nur bis zum 1.11. ausgeliehen haben?

Hat also „der Staat“ den Mietvertrag nachträglich manipuliert, damit der Ausleihzeitraum mit der offiziellen Geschichte übereinstimmt?

.

Nun ist es möglich, daß der Vertrag ganz legal geändert wurde, weil beispielsweise Böhnhardt es sich anders überlegt hatte.

Und weil die Verkäuferin keine Lust hatte, alles nochmal umzuändern, wurde halt nachträglich im Vertrag „rumgemalt“; ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 266 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s