Wie Anti-Faschisten finanziert werden


Bevor ich mit dem eigentlichen Thema anfange, möchte ich kurz darlegen, was ich eigentlich unter der Antifa oder den „Anti-Faschisten“ verstehe.

 

Die Antifa bezieht sich darauf gegen Faschismus zu sein und daher müssen sie sich „Rechtsextremen“/“Nazis“ in den Weg stellen und sie bekämpfen.

https://i2.wp.com/www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage1001/20100126_LinksRechtsradikalismusGewaltJudeNazi.jpg

Wie machen sie das ?

Wenn nationale Bewegungen Demos veranstalten oder in irgendeiner Weise öffentliche Veranstaltungen haben, werden diese durch lautstarkes kreischen, Trillerpfeifen oder Megafone gestört. Man hindert sie also daran ihre Meinung kundzutun.

Eine andere beliebte Form des „Protests“ ist es, die Demonstrationsrouten zu blockieren und somit schränken sie die Bewegungsfreiheit ein – könnte man auch als Nötigung bezeichnen.

Die letzte Form ist der, ich nenn es mal, „Straßenterror“. Dabei werden Besucher von Demonstrationen mit Steinen und Flaschen beworfen oder man veranstaltet eine Hetzjagd (am besten mit 30 gegen 4 Mann) auf die „Andersdenkenden“.

Nun meine lieben Freunde, DAS würde ich als Faschismus bezeichnen!

Zu dem ist die Antifa in Deutschland auch zu tiefst antideutsch. Mottos wie „nie wieder Deutschland“ sind bei der Antifa der gute Ton und somit wundert es nicht, dass sie gegen nationale Gruppen vorgehen, die sich schlicht Souveränität oder Mitspracherecht wünschen. Tja die Antifa redet immer über die böse SA, die „Andersdenkende“ von der Straße gefegt hat und ist selber kein deut besser.

Die Antifanten sind für mich die wahren Faschisten, denn sie spielen den globalen Konzernen in die Hände. Sie fordern keine Grenzen und unbegrenzte Zuwanderung – das beschert den Konzernen unbegrenzte „menschliche Ressourcen“ und Konsumenten. Was wiederum zu mehr Gewinn durch Lohndrückerei und steigenden Konsum führt. Keine Grenzen bedeutet keine Staaten, keine Völker und somit weniger zu bezahlende Steuer und kene Gegenwehr bei Plünderung von Bodenschätzen – schließlich hat kein Staat mehr Anspruch auf die Ressourcen, nur noch Firmen.

 

Doch nun zum eigentlichen und viel kürzeren Thema.

 

Wie werden die Organisationen, dich sich für die Interessen von globalen Konzernen und den dahintersteckenden reichen „Global Players“ einsetzen finanziert?

 

Eigentlich ganz einfach, man erfindet Stiftungen, die sich für völlig humane Projekte einsetzen. Man gibt diesen unverfängliche Namen, wie – Für mehr kulturelle Offenheit oder Gegen Fremdenhass – und  sammelt Spenden. Logischerweise macht man dies, schließlich besteht die Antifa meistens aus verzogenen Bälgern, die kein Bock auf Arbeit haben.

 

 

Hier ein solches Beispiel:

 

In Wunsiedel waren Rechtsextremisten am Wochenende auf ähnliche Weise unfreiwillig zu Spendensammlern geworden. Für jeden Meter, den sie bei einem Aufmarsch zurückgelegt hatten, spendeten Unternehmen 10 Euro an das Aussteiger-Programm „Exit – Deutschland“. 10 000 Euro kamen so zusammen.

 

 

Wieviele „rechte“ Aussteiger gibt es eigentlich jährlich ? Sind es vielleicht 3 oder doch 4 ? Was passiert dann also, wenn solche Organisationen an einem Tag 10.000€ verdienen? Ich denke, ich weiß es – sie finanzieren ihre Vollzeitaktivisten, die den bösen „Nazis“ einen Grund liefern auszusteigen. Damit meine ich im übrigen durch Gewalt und lustig finde ich es dann immer, wenn noch so ein Öko-Student neben den Kollegen der Antifa steht und ein Schild hochhält, auf dem steht: „Gewalt ist die Sprache der Dummen“ und dies allen ernstes auf die friedlich marschierenden Nationalen bezieht.

Naja in der BRD sind einfach zu viele Menschen geisteskrank … was will man da noch erwarten.

Advertisements

3 Antworten zu “Wie Anti-Faschisten finanziert werden

    • Sorry, dass es so lang gedauert hat mit dem freischalten… Da ich nicht dabei war, kann ich es nur schwer beurteilen – wenn sie sowas wie die antideutsche Antifa von der Straße gefegt haben, ist es ihnen auch nicht zu benachteiligen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s