Frankfurt a.M. – Stadt der Unterschiede


In diesem Artikel werde ich gar nicht viel schreiben, sondern die Bilder für sich sprechen lassen.

Ich glaube keine andere Stadt in Deutschland macht den Unterschied, zwischen arm und reich, so offensichtlich wie Frankfurt. Auf der einen Seite die riesigen Bankentürme und dann läuft man nachts durch die Innenstadt und sieht dutzende Obdachlose in den Bahntationen liegen – vor allem im Winter. Ich vermute auch, dass die Sozialwohnungen bzw Sozialstationen total überbelegt sind. Es tuen sich wirklich Abgründe auf, wenn man durch die Frankfurter Innenstadt und das Bahnhofsviertel läuft.

An was man denkt, wenn man den Namen Frankfurt hört:

https://i1.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/ff/Frankfurt_Skyline_Pano.S%C3%BCdwest.20130618.jpg

https://i0.wp.com/www.thesquaire-conference.com/fileadmin/templates/slider/hintergruende/standort_header.jpg

Frankfurt Architecture, Germany, Hauptbahnhof Train station

Die Realität sieht aber anders aus:

https://i0.wp.com/static1.fnp.de/storage/scl/importe/fnpartikel/rhein-main/frankfurt/222506_m3w605h320q75v4184_fff_drogenszene_fnp_006.jpg

https://i1.wp.com/bilder.bild.de/fotos-skaliert/bettler_41816164_mbqf-1415264528-38453686/3,w=985,c=0.bild.jpg

https://i0.wp.com/bilder.bild.de/fotos-skaliert/bahnhofsviertel_37479738_mbqf-1394618320-35036898/2,w=559,c=0.bild.jpg

https://i1.wp.com/bilder.bild.de/fotos-skaliert/trinker-23717808-mfbq-20967056/2,w=650,c=0.bild.jpg

https://fbexternal-a.akamaihd.net/safe_image.php?d=AQBa7ThdCb-xGBl3&w=484&h=253&url=http%3A%2F%2Fbilder.bild.de%2Ffotos%2Fdrogenhandelundstrassenprostitutionimbahnhofsv_42253836_mbqf-1417421090-38786942%2FBild%2F2%2Cclub%3Dbildplus.bild.jpg&cfs=1

https://i0.wp.com/bilder.bild.de/fotos/bettler_39349657_mbqf-1403446245-36493872/Bild/2.bild.jpg

https://i2.wp.com/www.journal-frankfurt.de/cache/images/news/q180/20130.jpg

https://i2.wp.com/bilder.bild.de/fotos-skaliert/bettler-hand-35031759-qf-32990404/2,w=650,c=0.bild.jpg

https://i1.wp.com/static1.fnp.de/storage/scl/importe/fnpartikel/rhein-main/main-taunus/812116_m3w605h320q75s1v55238_hko_marktsamstag0142_141_4c.jpg

https://i1.wp.com/media1.faz.net/ppmedia/aktuell/rhein-main/3834054413/1.1703473/article_multimedia_overview/besonders-an-der-moselstrasse-sitzen-viele-abhaengige-das-drogenproblem-ist-nicht-geloest.jpg

https://i2.wp.com/www.1730live.de/wp-content/uploads/2014/07/r_0711_liur_BTG_Bahnhofsviertel_4.jpg

https://i1.wp.com/media0.faz.net/ppmedia/video/1614658523/1.318140/article_multimedia_overview/seit-an-seit-liegen-obdachlose-nachts-in-der-hauptwache-in-schlafsaecken.jpg

https://i1.wp.com/www.fr-online.de/image/view/2011/3/4/25677444,5204102,dmFlashTeaserRes,71-18307121.JPG.jpg

https://i2.wp.com/www.fr-online.de/image/view/2013/0/27/21572274,17612034,highRes,20130124sr990019.jpg

https://i1.wp.com/media1.faz.net/ppmedia/video/2700747605/1.916765/article_teaser_marginal/die-sicherheitsleute-kuemmern-sich-um-nachtschwaermer-obdachlose-und-krawallmacher-vor-allem-aber-um-die-sicherheit-der-fahrgaeste.jpg

slum

slum2

Das könnte ich ewig weiterführen, denn das Bildmaterial zum Elend in Frankfurt ist endlos. Es gibt bestimmt Leute, die denken, ich würde hier einfach irgendwelche Fotos posten – da muss ich euch aber enttäuschen, denn das sind alles Fotos aus Zeitungen wie der FAZ, Frankfurter Rundschau, Bild regional Frankfurt und wie sie alle heißen..

Banker und Besserverdiener haben deshalb auch nur noch die Kreditkarte dabei und schon gar kein Bargeld mehr – außer um sich in der Mittagspause oder zum Frühstück eine Kleinigkeit zu holen. Es ist unglaublich was für Geizkragen diese Menschen auch noch sind, aber man muss auch charakterlich am Ende sein, wenn man sich an anderen Leuten bereichert und Existenzen vernichtet – was bei Bankern und Versicherungsvertretern meist der Fall ist.

Dazu passt dann auch so ein Bürgermeister

https://i2.wp.com/lagis.online.uni-marburg.de/img/edb/s2/4228-FM-20.jpg

Interessant auf dem Bild ist im Hintergrund die „Skyline“ abgebildet, darauf zu sehen der „Hammering Man“ oder der unermüdlich hämmernde Arbeiter.

https://i0.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f4/Hammering_Man_vor_Messeturm.jpg
Die 21,5 Meter hohe Skulptur „Hammering Man“ des amerikanischen Künstlers Jonathan Borofskys steht seit 1991 vor dem MesseTurm.Es stellt die bewegliche Silhouette eines Arbeiters dar, der unermüdlich mit einem Hammer auf einen Gegenstand hämmert.

Der Hammering Man dient als Symbol für die Arbeitswelt und lässt sich leicht veränderten Versionen in anderen Großstädten der Welt wiederfinden. Die Skulptur vor dem MesseTurm wiegt 32 Tonnen und ist die bisher größte Figur der Serie des Künstlers.

In meinen Augen stellt das eher eine Verspottung der Arbeiter da, die ewig schuften müssen, während die Parasiten in ihren Türmen hocken und sich am Geld anderer Leute bereichern. So ein Teil neben dem Messeturm, in dem u.a. Goldman Sachs beheimatet ist, empfinde ich einfach als Hohn.

Advertisements

2 Antworten zu “Frankfurt a.M. – Stadt der Unterschiede

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s